Erfolgreiche Premiere des Fachforums Heimtier Digital: Virtuelle Plattform glänzte mit attraktivem Programm

Gelungener Auftakt des Fachforums Heimtier Digital mit 700 Besucher*innen // Veranstalter takefive-media zieht positive Bilanz des neuen Messeformats // Große Aufbruchsstimmung bei Aussteller*innen und Fachbesucher*innen

Vom 18. bis 20.08.2020 fand das Fachforum Heimtier zum ersten Mal als digitales Event statt. Ein wichtiger Schwerpunkt der Veranstaltung war das virtuelle, fachhandelsbezogene Informations- und Vortragsprogramm mit zahlreichen fachspezifischen Konferenz- und Forenpräsentationen, Messeangeboten sowie der Live-Beratung an den Messeständen. Auch die interaktiven Networking-Möglichkeiten stießen bei Besucher*innen auf positive Resonanz und wurden ausgetestet.

Im Oktober dieses Jahres sollte eigentlich die beliebte Großveranstaltung der Faszination Heimtierwelt im Endkundenbereich und des Fachforums Heimtier als B2B-Event in Düsseldorf stattfinden. Doch in Zeiten der Corona-Pandemie sind derartige Veranstaltungen nicht durchführbar und neuartige Wege müssen beschritten werden. Mit den Potenzialen und Herausforderungen der Digitalisierung entwickelte nun der Veranstalter takefive-media das Fachforum Heimtier Digital und stellte eindrucksvoll die Potenziale und Möglichkeiten virtueller Informations- und Veranstaltungsformate unter Beweis.

 

Veranstaltung in jeder Hinsicht am Puls der Zeit

Das Fachforum Heimtier Digital war in diesem Jahr der Branchentreffpunkt für Vertreter*innen aus Industrie und Handel sowie Expertinnen und Experten der Heimtierbranche. Viele Fachbesucher*innen nutzten während der dreitägigen Online-Veranstaltung die Möglichkeit, ihr Fachwissen auszubauen sowie das eigene berufliche Netzwerk zu erweitern. Hinzu kamen weitere Besucher*innen, die sich in den Folgetagen bis einschließlich zum 23.08. anmeldeten und einloggten. Insgesamt konnte das Fachforum Heimtier Digital auf diese Weise 700 Interessierte erreichen. Insgesamt nahmen 54 Unternehmen und Marken am Fachforum Heimtier Digital teil, so dass Besucher*innen ein vielfältiger Ausstellermix erwartete. Sie präsentierten sich auf der Online-Eventplattform mit Firmenprofil, Produktneuheiten, -informationen, Trends und Dienstleistungen.

Auf der Agenda des umfassenden Vortragsprogramms von Konferenz und virtuellen Messeforen standen zahlreiche Fachvorträge erfahrener Referenten. Live-Chats ermöglichten den Besuchern im Anschluss einen regen Informationsaustausch. Das fachliche Angebot wurde abgerundet durch umfangreiche Networking-Möglichkeiten an den attraktiven Messeständen der Aussteller*innen und ließ die Online-Plattform zu einem digitalen Messeerlebnis werden. Spontan implementierte das Messeteam noch ein Chat-Café, in dem sich Besucher*innen per Videokonferenz live austauschen konnten. Auch über die offiziellen Öffnungszeiten hinaus hatten Besucher*innen bis Sonntag, den 23. August, jederzeit die Möglichkeit eines digitalen Messerundgangs. Aktuelle Broschüren, Produkt- und Infomaterialien konnten rund um die Uhr an den jeweiligen Messeständen heruntergeladen werden.

 

Veranstalter zeigte sich begeistert

„Wir sind äußerst zufrieden mit dem Erfolg unseres Fachforums Heimtier Digital und waren von der Zahl der Anmeldungen und Besucher*innen absolut überwältigt. Schließlich ist uns bewusst, dass ein digitales Event zunächst für Berührungsängste sorgen kann und dass sich das Messeerlebnis anders gestaltet“, so Stephan Schlüter, Geschäftsführer der takefive-media. „Natürlich haben wir während und nach der Premiere unseres digitalen Fachforums bereits einige technische Optimierungsmöglichkeiten identifiziert. Manches muss noch intuitiver und reibungsloser funktionieren. Zugleich müssen sich viele Aussteller*innen und Besucher*innen erst einmal an die digitalen Möglichkeiten gewöhnen und sie entdecken. Denn viele haben erst einmal eine gewisse Scheu und nutzen die Potenziale noch bei weitem nicht komplett aus. Aber ich bin zuversichtlich, dass sich dies bei Folgeveranstaltungen einspielen wird.“

Persönliche Begegnungen bleiben natürlich weiterhin wichtig und lassen sich digital nicht ersetzen. „In diesem Sinne freuen wir uns schon heute auf die Faszination Heimtierwelt im kommenden Jahr in Düsseldorf, sind uns aber sicher, dass digitale Formate auch zukünftig als sinnvolle Ergänzung Bestand haben werden“, gibt Stephan Schlüter einen Ausblick in die Zukunft. „Gerade in Zeiten wie diesen sind digitale Angebote eine wichtige Bereicherung. Viele Erkenntnisse daraus werden wir für die Zukunft nutzbar machen. Die Corona-Pandemie wirkte gleichsam wie ein Katalysator, was die Beschleunigung der Digitalisierung betrifft. Wir sind uns sicher, dass wir mit unseren Messe- und Veranstaltungskonzepten vielfältige und flexible Lösungen entwickelt haben, die auf jede Situation anwendbar sind. Auch, aber nicht nur in solchen Zeiten.“

Posted in Fachforum Heimtier.