Erste digitale Hausmesse auf zookauf INSIDE übertraf alle Erwartungen

Deutliches Umsatzplus gegenüber traditionellen Formaten // Viele Termine und intensive Gespräche auf der digitalen Plattform // Fachhändler*innen gewöhnen sich an neue Kommunikationskanäle

 

Die Premiere der ersten digitalen Hausmesse der zookauf-Fachhandelskooperation auf ihrer Plattform „zookauf INSIDE“ verlief äußerst zufriedenstellend und übertraf in Bezug auf den Besucherzuspruch und das Ordervolumen alle Erwartungen. Gegenüber realen Präsenzveranstaltungen der Vergangenheit konnte das Auftragsvolumen fast verdoppelt werden.

 

Nachdem die Fachhandelsgruppe im August letzten Jahres erstmals an der digitalen Messe „Fachforum Heimtier Digital“ teilgenommen hatte, fiel die Entscheidung zur Etablierung einer ganzjährigen digitalen Kommunikationsplattform. Das Projekt „zookauf INSIDE“ war geboren. Mit dieser Plattform sollen Fachhändler*innen auch in der Corona-Zeit gezielt und intensiv betreut werden können. Zugleich will die Systemzentrale die Grundlagen schaffen, um die Besuche vor Ort und Präsenzveranstaltungen auch nach der Pandemie durch digitale Maßnahmen zu flankieren.

 

Im Dezember ging die Plattform „zookauf INSIDE“ an den Start, die Fachhändler*innen mit Ansprechpartner*innen der Industrie und der Systemzentrale zusammenbringt und den unkomplizierten Wissenstransfer und Austausch ermöglicht. Bereits zu diesem Zeitpunkt waren für 2021 zwei Hausmessen in digitaler Form vorgesehen.

 

Die erste Hausmesse neuen Formats fand vom 26.02. bis zum 07.03. statt und die Resonanz war äußerst positiv. Dabei setzte die Systemzentrale auf die Vereinbarung persönlicher Gesprächstermine mit Ansprechpartner*innen aus Außendienst und Systemzentrale. Flankiert wurde dies von Terminen mit Industrie- und Großhandelsunternehmen, die in diesem Rahmen Highlights und aktuelle Neuheiten vorstellten. Dadurch ergab sich eine sehr intensive Betreuung. Hinzu kam ein Vortragsprogramm, das unterschiedliche Schwerpunktthemen beleuchtete. Von Branchentrends und der Präsentation von Produktneuheiten über informative Vorträge zur Ernährung von Hunden und Katzen, Tipps für das richtige Wachstum von Aquarienpflanzen bis hin zu Komplementärthemen wie Grundlagen der Pferdeernährung reichte die Bandbreite der Vortragsangebote. Auch diese wurden gegenüber einer realen Messe sehr rege genutzt.

 

„Wir sind mit den Ergebnissen der digitalen Hausmesse wirklich sehr zufrieden“, resümiert Zooma-Geschäftsführer und zookauf-Vertriebsleiter Adin Mulaimovic. „Inzwischen haben sich unsere Konzeptpartnerinnen und Konzeptpartner an den Umgang mit den neuen digitalen Kommunikationskanälen und Möglichkeiten gewöhnt.“ In den kommenden Wochen und Monaten wird die Systemzentrale die Plattform weiterentwickeln, die technische Ausstattung der Standorte abfragen und optimieren und den Austausch mit den Industrieunternehmen intensivieren. „Bereits für April sind unterschiedliche Schulungs- und Informationsveranstaltungen mit der Industrie für unsere Fachhändlerinnen und Fachhändler geplant. Damit wird sich zookauf INSIDE als unverzichtbares Kommunikations- und Beratungstool weiter im Tagesgeschäft verankern.“

Posted in Allgemein.